Aktuelles - September 2013

Graffiti-Workshop im Stadtgarten begeistert Jugendliche!

Unter Anleitung des Graffiti-Künstlers Ingo Ahlborn gestalteten insgesamt 7 Jugendliche kahle Wände im Stadtpark von Wattenscheid in bunte und ausdrucksstarke "Kunstwerke". Der Wochenendworkshop war Teil des Kinder- und Jugendförderplanprojektes "Räume erschließen und gestalten" und knüpft an das offene Spiel-, Sport- und Kreativangebot von Bildungsgestalten HAT WATT am Ehrenmal an.

Erste Ideen in Form von Skizzen oder Bildern sollten die Jugendlichen bereits mitbringen. Das Projizieren von der kleinen Vorlage auf die "große" Wandfläche stellte viele jedoch noch einmal vor eine besondere Aufgabe, ganz zu schweigen vom Umgang mit dem Material und der Spraytechnik. Besondere Effekte zeichnen die Handschrift eines Graffiti-Künstlers aus und es wurde schnell deutlich, dass ein einzelner Workshop nicht ausreicht, um das Handwerk zu erlernen.  Spaß und die Begeisterung der Teilnehmenden machen deutlich, dass es eine Fortführung bzw. weitere Angebote geben sollte. Eine Kooperation mit Schulen und Kinder- und Jugendfreizeithäusern, die sich dieser "eroberten" Kunstflächen in Zukunft in gemeinsamer Projektarbeit für Jugendliche annehmen könnten, wäre daher sehr wünschenswert.

An dieser Stelle bedanken wir uns für die unkomplizierte und konstruktive Zusammenarbeit mit der Betriebsleitung des zuständigen Grünflächenamts in Wattenscheid, durch die dieser Workshop erst ermöglicht werden konnte!

Akteure: 

Angebote: 

Adressaten: 

  • Kinder
  • Jugendliche

3. Ladies Night im Netzwerk HATWATT / Bochum-Wattenscheid 27.9.13

 

Mehr als 50 Frauen verschiedenen Alters und verschiedener Herkunft, die zusammen einen Abend gestalten, Spass haben und bei gemeinsamen Essen, Musik, Tanz und im Gespräch intensiv persönliche und kulturelle „Schätze“ ihres Lebens austauschen – ein faszinierender Gedanke.
Im Netzwerk HATWATT wird dies am 27. September zum dritten Male Realität.
Alle Frauen vereint, dass sie im Einzugsgebiet Bochum-Wattenscheid-Mitte wohnen und sich aktiv für die Verbesserung ihrer Beziehungen mit ihren Nachbarn sowie in und zwischen ihren Familien engagieren.
Gemeinsam mit der Stiftung Overdyck, dem AWO CentrumCultur, dem Müttercafe und anderen Partnern bietet das PEV Projekt HATWATT interessierten Frauen im Internationalen Mädchentreff die Gelegenheit, mal wieder raus aus dem Alltag und näher zu sich selbst und ihren Mitbewohnern zu kommen.

 

Akteure: 

Adressaten: 

  • Eltern