Infos

Was ist HAT WATT ?

HAT WATT! ist ein Projekt zur Entwicklung einer kommunalen Bildungslandschaft im Wohnbezirk Bochum-Wattenscheid-Mitte.
Die Förderung von Kindern, Jugendlichen und Familien steht dabei im Mittelpunkt. 

Das Projekt ist die Fortführung einer mit Landes- und Stiftungsmitteln geförderten Projektreihe „Bildungsgestalten - Offene Kinder- und  Jugendarbeit und Familienbildung gestalten Bildungslandschaften“ der Arbeitsgemeinschaft der Offenen Tür NRW e.V. (AGOT NRW), die im September 2014 endete.
Weitere Projektstandorte befanden sich in Bad Salzuflen, Gladbeck, Gelsenkirchen-Bismarck und Bonn.
Die Dokumentation des Abschlussberichtes erhalten Sie auf der Homepage www.dokumentation.bildungsgestalten.de sowie www.forschungsverbund.tu-dortmund.de.

Projektträger am Standort Wattenscheid ist der Progressive Eltern und Erzieherverband NW e.V. (PEV).

Die Projektplanung geht von dem Grundgedanken aus, dass die Arbeit auf die vorhandenen Angebote, Dienste und Veranstaltungen im Wohnbezirk aufbaut und die bereits vorhandene Praxis der Jugendhilfeangebote  mit den Schwerpunkten der Familienbildung sowie der Kinder- und  Jugendarbeit unterstützt. Dazu wurde mit der Unterstützung der Sozialraumkoordinatorin in Wattenscheid-Mitte, Patricia Lorenz, im Sommer 2011 ein Koordinierungskreis gebildet, der die Projektentwicklung begleitet.

In Wertschätzung der bereits zahlreichen koordinierten Bildungs- und Beratungsangebote des aktiven Sozialraumes aber auch der Ressourcen und Stärken der Kinder, Jugendlichen und Eltern  und im Hinblick auf eine zukünftige gute Zusammenarbeit hat sich der Kreis der Unterstützer den Namen HAT WATT! gegeben und hierzu ein eigenes Netzwerklabel entwickelt.

 

Wer ist HAT WATT ?

HAT WATT! ist ein Netzwerk, ein Team, eine Gemeinschaft von verschiedenen Personen und Gruppen.

Der ursprünglich gegründete Koordinierungskreis  ist sinnvollerweise in die Sozialraumkonferenz von Wattenscheid-Mitte aufgegangen und hat die Entwicklung des Netzwerkes als festen Tagesordnungspunkt in der Konferenz etabliert. Ungefähr 4 bis 6 Mal im Jahr treffen sich die ca. 40 bis 60 Akteure verschiedener Organisationen aus Beratungs- und Bildungseinrichtungen, Schulen, Offene Ganztagsschulen, Kindertageseinrichtungen, Familienbildungsstätten, Verbänden der Kinder- und Jugendarbeit sowie Kinder- und Jugendfreizeithäusern, Erziehungsberatungsstellen und Beratungsdiensten für Eltern, Migranten, Schwangere und junge Mütter, um sich zu Themen rund um den Sozialraum auszutauschen und gemeinsame Angebote und Beteiligungsmöglichkeiten für Eltern, Kinder und Jugendliche zu entwickeln.
Hier finden Sie eine Übersicht über die beteiligten Teams >>>

Über die Projektkoordinatorin, Angelika Lücke, werden bei Bedarf und zu besonderen Anlässen die drei Arbeitsgruppen  Kinder-/Jugendarbeit, Schule/OGS sowie  Kindertageseinrichtungen aktiviert, um konkrete Projekte und Angebote zu planen und durchzuführen.

Eine Steuerungsgruppe dient der Koordination des Projektes am Standort und besteht derzeit aus fünf Personen:
- Angelika Lücke, Projektkoordinatorin HAT WATT!
- Klaus Amoneit, Vorsitzender des PEV NW e. V.
- Dieter Heinrich, Geschäftsführer des PEV NW e. V.
- Christoph Graffweg, Schulleiter der Fröbelschule (Förderschwerpunkt Lernen)
- Johannes Scholz-Wittek, Geschäftsführer der Falken UB Bochum

 

Was macht HAT WATT ?

HAT WATT! beteiligt sich an der Gestaltung einer Wattenscheider Kultur- und Bildungslandschaft.

Nach einer langen Konzeptionierungsphase erfolgte der offizielle Projektstart am 01. Oktober 2011.
Seitdem wurden in mehreren Koordinierungstreffen bzw. Sozialraumkonferenzen und in Arbeitsgruppen folgende Themen bearbeitet:

Analyse des Sozialraums, Erfassung des Angebots- und Bedarfsspektrums

Vernetzung von verschiedenen Kultur-, Bildungs- und Beratungsorganisationen

Kooperationsmöglichkeiten zwischen verschiedenen Akteuren

Planung und Entwicklung von Angeboten und Beteiligungsmöglichkeiten (Initiativen) für Eltern, Kinder und Jugendliche

Seit dem 01. Juni 2012 ist unsere Website hatwatt.de offiziell online.
Die Website wurde konzipiert als Informations- und Kommunikationsplattform rund um die Themen Kultur, Bildung und Erziehung in Wattenscheid und darüber hinaus, auf der alle beteiligten Teams eigene oder teamübergreifende Neuigkeiten, Termine, Angebote und Initiativen für Eltern, Kinder und Jugendliche veröffentlichen können.

 

Was sind die Ziele von HAT WATT ?

HAT WATT! möchte unterschiedliche Orte und Gelegenheiten von Kultur und Bildung miteinander vernetzen und gemeinsam für und mit Eltern, Kindern und Jugendlichen gestalten.

Nicht nur die Institution Schule ist ein Bildungsort, auch die offene Kinder- und Jugendarbeit und die Familienbildung stellen wichtige Akteure in einer Bildungslandschaft dar. Diese Bildungsorte bringen eine vielseitige Angebotsstruktur, unterschiedliches fachliches Know-How und Kompetenzen sowie informelle Aneignungsmöglichkeiten mit. Die Bündelung dieser Ressourcen durch eine gute Vernetzung führt zu Synergien, verkürzt Wege für Kinder, Jugendliche und ihre Familien, baut Schwellen ab und optimiert, qualifiziert und profiliert Beziehungspartnerschaften auf allen Ebenen: innerhalb der Familienmitglieder, zwischen den Kooperationspartnern als auch zueinander.

Mit dem Projektschwerpunkt Familienbildung und der Bereitstellung von Rahmenbedingungen für niederschwellige und passgenaue Angebote sollen auch Familien in sozial schwierigen Situationen einbezogen und dabei bestärkt werden, durch eine Verbesserung der Beziehungen innerhalb der Familie die Situationen der Kinder entscheidend zu verändern und somit zu einer Verbesserung von Bildungsgerechtigkeit und Ausgleich sozialer Benachteiligung beizutragen. Grundsätzlich richten sich alle Angebote, Veranstaltungen und Projekte an alle Menschen, die in Wattenscheid leben. Wir greifen Ideen und Anregungen auf und entwickeln daraus gemeinsame Aktionen, wie sie als Ergebnis aus der Aktivierenden Befragung in 2012 beispielsweise mit der "Ladies Night" oder Film- und Fortbildungsangeboten entstanden sind. Erst durch die aktive Mitgestaltung bei der Umsetzung, das Einbringen individueller Fähigkeiten und Leidenschaften bereichert gemeinschaftliche Aktivitäten und führt Menschen zueinander gemäß dem Motto des PEV: Positives Erleben Verbindet.

Eingebunden in die Planungen und Aktivitäten der  Akteure im Sozialraum Wattenscheid-Mitte (koordiniert über die Sozialraumkonferenz)  sollen über das Projekt Bildung(s)gestalten auch  konkrete Angebote für Kinder und Jugendliche entwickelt und umgesetzt werden, wie es beispielsweise im Teilprojekt „Räume gemeinsam erschließen und gestalten“ oder im Filmprojekt "WAT geht ab?!" zum Ausdruck kommt. Auf vielfältige und selbstbestimmte Ausdrucksformen von Kindern und Jugendlichen in repressionsfreier Atmosphäre wird dabei besonderen Wert gelegt.

Darüber hinaus ist eine engere Zusammenarbeit und weitere Vernetzung der Beratungs- und Bildungseinrichtungen angestrebt, um das bereits bestehende Angebot für alle bekannt zu machen, weitere Angebote in den Kindertageseinrichtungen, den Schulen und OGS-Gruppen sowie den offenen Treffs etablieren  zu können, damit dem Aspekt der Nachhaltigkeit Rechnung getragen werden kann.

 

Mitmachen ? - HAT WATT !

HAT WATT! ist eine offene Initiative für alle interessierten Personen und Gruppen, die sich gemeinschaftlich an der Gestaltung einer Kultur- und Bildungslandschaft beteiligen wollen.
Wir lehnen jede Form von Diskriminierung ab und handeln in einem freiheitlichen, gleichberechtigten und partnerschaftlichen Sinne.

Wenn Sie mitmachen möchten, wenden Sie sich einfach an eines unserer beteiligten Teams oder - wenn Sie selbst ein Team gründen möchten - an unsere Ansprechpartnerin Angelika Lücke.

Projekt


Das Projekt:
Offene Kinder- und Jugenarbeit und Familienbildung gestalten Bildungslandschaften


Der Projektträger:
Arbeitsgemeinschaft Haus der Offenen Tür NRW


Kooperationspartner am Standort:
Progressiver Eltern- und Erzieherverband NW e. V.


Fördermittel zur Umsetzung von Projekten:
Anneliese Brost Stiftung