IFAK e.V.

Engelsburger Str. 168
44793 Bochum

Die IFAK ist eine Selbstorganisation von Zuwanderern und Einheimischen auf kommunaler Ebene.  Der Verein ist Träger von mehreren Einrichtungen, Projekten und Maßnahmen im Bereich der interkulturellen Kinder- und Jugendhilfe sowie der Migrationssozialarbeit in verschiedenen Bochumer Stadtteilen.

Die IFAK e.V. ist Mitglied im Paritätischen NRW und seit 1975 staatlich anerkannter Träger der freien Jugendhilfe.  Auf kommunaler Ebene ist die IFAK e.V. Mitglied in der Arbeitsgemeinschaft der Offenen Türen in Bochum (AGOT).

Gegründet wurde der Verein 1974 als ehrenamtliche Initiative von Lehrern und Schülern eines Bochumer Gymnasiums. Hintergrund war seinerzeit der verstärkt einsetzende Familiennachzug von Angehörigen ausländischer Arbeitnehmer nach dem Anwerbestop. 1996 wurde die IFAK-Kindergarten e.V. als Trägerverein von Tageseinrichtungen gegründet. 2005 wurde der IFAK Förderverein e.V. gegründet um Aktivitäten und Maßnahmen zur Förderung und Untersützung der sozialen und pädagogischen Arbeit der beiden IFAK Vereine zu bündeln.

Bis heute hat sich die IFAK e.V. zu einer Organisation entwickelt, in der sowohl Mitgliedschaft und Vorstand als auch die Teams der einzelnen Einrichtungen multiethnisch besetzt sind.  Diese verfolgen einen interkulturellen Arbeitsansatz und damit das gemeinsame Ziel, das Zusammenleben und die gegenseitige Akzeptanz und Toleranz von Zuwanderern und Einheimischen zu fördern.

Satzungszweck ist die Förderung multikulturellen Zusammenlebens und Handelns, die Stärkung der Migrantenbevölkerung sowie der Abbau von Benachteiligungen.

Neues Theaterprojekt für Mädchen und junge Frauen

Nachdem die Mädchengruppe im Projekt Bildung(s)gestalten HAT WATT im letzten Jahr ein sehenswertes Tanztheaterstück beim Gemeindefest in Wattenscheid- Günnigfeld auf die Bühne gebracht hat, startet nun ein weiteres Projekt in Kooperation mit dem IFAK e.V. im Internationalen Mädchentreff. Nuray Ates und Ayten Kaplan greifen die Ideen und Anregungen der Mädchen und jungen Frauen auf und werden gemeinsam mit allen Mädchen zwischen 7 und 17 Jahren, die Spaß am Theaterspielen haben oder sich für Kulisse, Musik und Organisationsabläufe interessieren, ein Theaterstück zum Thema Freundschaft, Liebe und Religion entwickeln. Natürlich wird das Stück dann auch wieder zur Aufführung gebracht. Erste Theatersequenzen könnten auch schon bei der nachtfrequenz 13 inder Stadthalle Wattenscheid am 28.09.2013 von 18.00 bis 22.00 Uhr gezeigt werden – wenn ihr es wollt! Der Veranstalter X-Vision Ruhr bietet mit den Falken Bochum und in Kooperation mit dem Kulturbüro der Stadt allen aktiven Jugendgruppen einen Rahmen zur Aufführung ihrer Beiträge aus allen Kunst- und Kultursparten.

Nach den Sommerferien wird jeden Sonntag zwischen 14.00 und 18.00 Uhr an der Freiheitstraße 7 in Wattenscheid-Mitte geprobt:

Erster Termin ist der 8.09.2013. Einfach mal vorbeischauen und mitmachen!

Akteure: 

Angebote: 

Adressaten: 

  • Kinder
  • Jugendliche

Weltspieltag am 28.05.2013!

Großes Sport- und Spielfest am Ehrenmal!

Am 28.05.2013 ist Weltspieltag! Und auch in diesem Jahr möchten wir zusammen mit unseren   Kooperationspartnern und Unterstützern  des Projektes Bildungsgestalten HAT WATT! unter dem Motto: Spielen bildet  ein großes Familienfest in der Parkanlage am Ehrenmal (Bußmannsweg) in Wattenscheid- Mitte gestalten. In der Zeit von 15.00 bis 18.00 Uhr wird sich die Spielwiese in eine große Aktionsfläche  verwandeln:

Wieder mit dabei sind „Drums alive“ des FZ AWO Bußmannsweg mit einem Trommelevent und die Hiphop-AG des märkischen Gymnasiums. Die Zumba-AG der Grundschule an der Swidbertstraße wird ebenfalls ihr Können zeigen. Ebenso die Zirkus-AG der Grundschule Roonstraße, die im Rahmen des Projektes durch Zirkus Pirella (Mini-Klecks) in einer AG angeleitet wird. Der Stadtsportbund baut für die kleineren Gäste eine Hüpfburg auf und stellt die Spielstraße zur Verfügung.

Für das leibliche Wohl für kleines Geld wird wieder das Kinder- und Jugendfreizeithaus Klecks  sorgen. Das AHZ und IFAK e.V. unterstützen beim Auf- und Abbau sowie bei der Überquerung der Straße Bußmannsweg  von der Wiese zum Klecks. Allen Kooperationspartnern sagen wir hiermit schon einmal:

Vielen Dank für euer Engagement und eure Ideen!!!

 

  • Zirkus - Pirella vom Mini-Klecks mit FZ St. Barbara
  • Kletter- und Balancelandschaft  von BG Hat WATT sowie Kooperationsspiele
  • Wassertransportparkour der Paul-Dohrmann-Schule
  • Selbstverteidigung  mit Falconsports
  • Kreatives Gestalten mit Streetart, Die Falken
  • Bastel- und Malangebote arabischer Schriftzeichen mit HSME e.V.
  • Schminkangebote  der „Kleinen Raupe“

 

Akteure: 

Angebote: 

Adressaten: 

  • Allgemein

Aktuelles vom Tanz-Theater-Projekt im Int. Mädchentreff

Seit Ende August treffen sich die jungen Besucherinnen des Internationalen Mädchentreffs in BO-Wattenscheid, um gemeinsam ein Theaterstück auf die Beine zu stellen, welches moderne Tänze mit alterstypischen Interessen verbinden möchte. Insgesamt 11 Mädchen unterschiedlichster Herkunft im Alter von 9-14 Jahren treffen sich nun jeden Sonntag von 12- bis 16 Uhr, um in der Gruppe Ideen zu entwickeln, diese niederzuschreiben und umzusetzen. Im Auftrag des Progressiven Eltern- und Erzieherverbands NW werden sie von zwei Fachkräften der IFAK e.V unterstützt. Diese loben insbesondere die Eigeninitiative der jungen Mädchen: "Sie wissen genau, was sie wollen, können und dürfen. Das erleichtert die Gruppenarbeit ungemein". Inhaltlich dreht sich das Ganze verständlicherweise um Schule, Freundschaft und eifersüchtige "Zicken". "Die Themen wurden - wie alles andere auch - von den Mädchen bestimmt", berichten die Projektleiterinnen. "Auffällig war, dass die Gruppe bereits eine spürbare Sensibilität für mögliche Inhalte hatte. Das Thema Mobbing soll beispielsweise clever mit einem Zumba-Tanz gekoppelt werden." Die hübschen Teilnehmerinnen des Projektes sind sich ihrer Verantwortung bewusst: Bis zu den Weihnachtsferien möchten sie ein Werk auf die Beine stellen, damit auch eine öffentliche Aufführung gemeistert werden kann. Später dazu mehr....

Akteure: 

Angebote: 

Adressaten: 

  • Kinder
  • Jugendliche

Tanztheater für Mädchen und junge Frauen im Int. Mädchentreff

Nach den Sommerferien kann das Projekt Tanztheater im Internationalen Mädchentreff starten. Zwei Fachkräfte der Initiative für ausländische Kinder IFAK e.V. werden dann regelmäßig zweimal in der Woche am Nachmittag zusammen mit allen interessierten Mädchen und jungen Frauen ein Tanztheaterstück entwickeln und einstudieren, das auch zur Aufführung kommen soll. Über einen Zeitraum von ca. 24 Wochen soll eine "Geschichte" zu einem Thema erzählt werde, das euch interessiert oder beschäftigt. Dazu werden Kulissen gebaut und Köstüme genäht.

Genauere Termine und weitere Informationen werden in Kürze hier bekanntgegeben.

Anbieter: