Familienpatinnen

Anbieter: Hat Watt !, SKFM Bochum, Progressiver Eltern- und Erzieherverband NW e.V.

Adressaten: Eltern

Status: aktuell

Das neue Angebot "Familienpatinnen für Wattenscheid-Mitte" kann jetzt durch die finanzielle Unterstützung der Annelise-Brost-Stiftung an den Start gehen. Werner Meys (Stiftungsvorsitzender, Bildmitte) und Dieter Greese (rechts im Bild, Stiftungsvorstand) sowie Serdar Yüksel  (SPD-Landtagsabgeordneter) haben sich über dieses und weitere Angebote im Projektbüro von Bildung(s)gestalten informiert. Jihan Khodr (links, Familienpflegerin) und Sandra Tschiersch (Erzieherin) haben sich speziell für diese Aufgabe zusammen mit den Kooperationspartnern Sozialer Dienst der Stadt Bochum, dem SKFM e.V. und dem Gesundheitsamt sowie auch Kindertageseinrichtungen vorbereitet. Jeweils für acht Stunden in der Woche können sie Familien bei der Versorgung ihrer (Klein-)kinder und bei alltäglichen Aufgaben und konkreten Anlässen (Arztbesuche, Behördengängen etc.) aktiv unterstützen. Beide Patinnen kennen als Mutter aus eigener Erfahrung, dass man schnell im Alltag an seine Grenzen stoßen kann. Als neutrale Ansprechpartnerinnen möchten sie konkret Familien über einen längeren Zeitraum begleiten und mit ihnen auch Angebote wie Treffs für Mütter in Wattenscheid-Mitte aufsuchen. Der Kontakt zu den Patinnen wird über die Kooperationspartner im Projekt hergestellt.

Familienpatinnen für Wattenscheid-Mitte!

Das neue Angebot "Familienpatinnen für Wattenscheid-Mitte" kann jetzt durch die finanzielle Unterstützung der Annelise-Brost-Stiftung an den Start gehen. Werner Meys (Stiftungsvorsitzender, Bildmitte) und Dieter Greese (rechts im Bild, Stiftungsvorstand) sowie Serdar Yüksel  (SPD-Landtagsabgeordneter) haben sich über dieses und weitere Angebote im Projektbüro von Bildung(s)gestalten informiert. Jihan Khodr (links, Familienpflegerin) und Sandra Tschiersch (Erzieherin) haben sich speziell für diese Aufgabe zusammen mit den Kooperationspartnern Sozialer Dienst der Stadt Bochum, dem SKFM e.V. und dem Gesundheitsamt sowie auch Kindertageseinrichtungen vorbereitet. Jeweils für acht Stunden in der Woche können sie Familien bei der Versorgung ihrer (Klein-)kinder und bei alltäglichen Aufgaben und konkreten Anlässen (Arztbesuche, Behördengängen etc.) aktiv unterstützen. Beide Patinnen kennen als Mutter aus eigener Erfahrung, dass man schnell im Alltag an seine Grenzen stoßen kann. Als neutrale Ansprechpartnerinnen möchten sie konkret Familien über einen längeren Zeitraum begleiten und mit ihnen auch Angebote wie Treffs für Mütter in Wattenscheid-Mitte aufsuchen. Der Kontakt zu den Patinnen wird über die Kooperationspartner im Projekt hergestellt.

Akteure: 

Angebote: 

Adressaten: 

  • Eltern
  • Kinder
  • Jugendliche

Elterncafé in der Mini-Ini

Ab September gibt es jetzt ein neues Angebot in der Mini-Ini an der Hochstraße 44: Frau Akcora, die schon als Stadtteilmutter in Wattenscheid-Mitte aktiv war, bietet jetzt ab September jeden Mittwoch von 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr ein Elterncafé an. Hier können sich alle Eltern in gemütlicher Runde treffen und sich über Themen, die sie interessieren, austauschen. Sowohl im Elterncafé als auch auf der Straße oder in den Kitas und Schulen ist Frau Akcora unterstützend aktiv und berät über Angebote und Projekte, die hier in Wattenscheid-Mitte von zahlreichen Ünterstützern für Eltern, Familien, Kinder und Jugendliche gemacht werden. Sprechen Sie Frau Akcora an - Sie erkennen sie am grünen Schal mit dem Logo von HAT WATT  Bildung(s)gestalten. Über dieses Projekt ist der Antrag auf präventive Mittel aus dem Sozialraum Wattenscheid-Mitte mit dem Titel "Sind so kleine Hände und so viele Fragen..." gestellt und somit die kommunale Finanzierung sichergestellt worden. Frau Akcora freut sich auf Sie!

Akteure: 

Angebote: 

Adressaten: 

  • Eltern
  • Kinder